Referenzen

Seit 1998 bieten wir Ausstellungsevaluationen an. Bereits unseren ersten Auftrag konnten wir mit der digitalisierten Evaluation eines Touchscreens verbinden, um unaufwändig und fortlaufend 100% der Nutzer und deren Verhalten zu erfassen.

 

Von kurzen Textevaluationen über Gästeführungsanalysen bis hin zu Nachbesserungs- und Status-Quo-Evaluationen großer Häuser arbeiten wir bedarfsgerecht und zielorientiert für unsere Kunden. Zu den größeren von uns evaluierten Häusern gehören das Ozeaneum Stralsund, das Besucher-Zentrum des Nationalparks Hainich in Thüringen, das Erlebniszentrum Naturgewalten in List auf Sylt, oder das Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum Aurich. (bei Interesse nennen wir Ihnen gerne Ansprechpartner)

 

 

 

Was andere über uns sagen

 

„Die Stiftung bringt ihr starkes Interesse an der abschließenden Etablierung Ihres Besucherbeobachtungs-Prototyps zum Ausdruck. In der Vergangenheit hat die Stiftung wiederholt die Erstellung von Ausstellungen verschiedenster Antragsteller in Niedersachen gefördert. Für die Vergabe von Fördermitteln ist es von prinzipieller Bedeutung Instrumente zur Verfügung zu haben, mit denen die Nutzung einer Ausstellung durch den Besucher evaluiert werden kann.“

(Dr. Andreas Lindemann – Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung)

 

 

“Da die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) laufend in der einen oder anderen Form mit Ausstellungsvorhaben in verschiedensten Größenordnungen und Konzepten befasst ist und das Thema der Evaluation ständig an Bedeutung gewinnt, könnte ich mir die Weiterentwicklung, praktische Erprobung und Markteinführung eines solchen Tools als ausgesprochen hilfreich vorstellen, da es sich ja aktuell als sehr kosteneffizient darstellt.

Von daher halten Sie mich gerne auf dem Laufenden, ggf. würden wir die von uns geförderten Ausstellungsträger ermuntern, sich mit Evaluation bzw. hier: Beobachtungen wieder näher zu befassen.

(Dr. Thomas Pyhel – Deutsche Bundesstiftung Umwelt)

 

 

Für uns ist die laufende Beobachtung des Verhaltens unserer Besucher ein wichtiges Instrument für die Optimierung unserer Ausstellung. Durch den hohen Kosten- und Personalaufwand für diese Evaluationsmethode sind für uns als gemeinnützige Ein-richtung die Einsatzmöglichkeiten jedoch leider stark begrenzt. Wir würden es daher sehr begrüßen, wenn sich durch die Entwicklung Ihres Instrumentes eine intensivere Einsatzmöglichkeit dieser Evaluationsmethode ergeben würde.“

(Dr. Matthias Strasser – Erlebniszentrum Naturgewalten List/Sylt)

 

 

„Vor dem Hintergrund der permanenten Ausstellungsaktualisierungen und dem Bestreben der möglichst optimalen Vermittlung der Themen ist es im Nationalpark Hainich eine Daueraufgabe die Ausstellungen zu evaluieren.

Dabei geht es vor Allem darum, Daten zum Besucherverhalten in den Ausstellungen, aber auch in den Eingangsbereichen, sowie den Zuwegungen zu erhalten und zu analysieren.

Das von Ihnen vorgestellte Projekt stellt aus unserer Sicht eine sehr gute Möglichkeit dar, die Evaluierung ohne besonderen Einarbeitungsaufwand der Erfasser durchzuführen und vor allem schnell eine aufbereitete Auswertung zur Verfügung gestellt zu bekommen. Der Nationalpark Hainich ist aus diesen Gründen sehr an dem Projekt interessiert.“

(Rüdiger Biehl – Nationalpark Hainich)

 

 

„We have for a long time tried to encourage our clients and their funders to properly evaluation heritage interpretation, so would very much welcome this initiative. Effective evaluation is essential for heritage institutions to learn from their existing interpretation, and to help plan and design better interventions in future. This tool will make it easier for heritage sites, museums and galleries to evaluate their interpretation and the impact it has on their visitors. It could also help to demonstrate the benefits of investing in high quality interpretation and the resulting improved visitor experience.

Imagemakers would be interested in this both as a practical tool and a potential product to recommend to our clients.“

(David Masters - Imagemaker/UK)

 

 

„I think your digital prototype for visitor observations is a great, useful and much needed tool for interpretive planners and managers. I fully support the concept.”

(John Veverka - Editor/Publisher InterpNEWS)

 

 

„This could be a good tool for any organization that is serious about observational visitor studies.”

(Tim Merriman – Heartfelt Associates)

 

 

„The tool is fascinating and seems potentially very useful in the museum setting. The ease of use, with simple clicks on a digital tablet, would be welcome in many institutions where both staff and time for visitor studies are minimal.

(Marcella Wells - Wells Resources, Inc. Interpretive Planning, Visitor Studies and Evaluation, Future of Education)